Daniel Hilmer logo

Wieviel kostet die Erstellung einer Webseite?

Website erstellen Kosten

Zusammenfassung

Sie wollen nicht den ganzen Artikel lesen? Hier eine kurze Zusammenfassung.

Der Preis einer Webseite ist sehr individuell. Es gibt verschiedene Arten von Webseiten, die in verschiedene Kategorien eingeteilt werden können. Die Webseitenkategorien spielen zusammen mit der Größe und dem Zeitaufwand des Projekts eine maßgebliche Rolle für die Kostenentwicklung. Webseiten können in folgende Kategorien eingeteilt werden:

  • One-Pager/ Landingpage,
  • Online-Visiten-Karten/ Portfolios,
  • Blogs,
  • Homepages/ Business Webseiten,
  • Onlineshops,
  • Web-Apps

Die Anforderungen an eine Webseite und die Webseitenart sind große Faktoren für die Kosten einer Webseite. Trotz alledem spielt auch die Art der Umsetzung eine weitere große Rolle. Bei der Umsetzung kommen folgende Technologien zum Einsatz, welche sowohl Nach- als auch Vorteile haben:

  • Webbaukasten (Einfach, kaum individuell anpassbar),
  • CMS – Content-Management-System (Mittel schwer, große Auswahl an Individualisierung, ggf. mit kleinen Einschränkungen),
  • Custom Webseite (Schwer, 100%tige individuelle Anpassung)

Die Frage „Was will ich auf meiner Webseite machen“, kann Ihnen dabei helfen, die richtige Technologie für die Umsetzung zu finden. Auch fragen, wie „Möchte ich meine Webseite selbst gestalten und umsetzen oder nicht?“ „Wie viel Geld möchte ich ausgeben?“, „Möchte ich Texte, Bilder & Videos auf der Webseite anpassen können?“, können Ihnen dabei helfen die richtige Technologie für Ihre Webseite zu finden.

Um was es geht

Das kostet eine Webseite bei Daniel Hilmer

Als Webdesigner ist es sehr schwierig standardisierte Preise zu erfassen, da jedes Webprojekt einzigartig ist. Trotz alledem habe ich versucht, die beliebtesten Pakete übersichtlich für Sie aufzulisten. Wenn Sie wissen möchten, wie sich die Preise eine Webseite unterschieden und zusammensetzen, lesen Sie einfach diesen Artikel weiter.

Erfahren Sie mehr über meine Preise.

1. Webseite erstellen kosten: „Es kommt darauf an“ könnte man sagen. Aber auf was kommt es an? ​

In diesem Artikel erkläre ich Ihnen ausführlich, welche Kosten auf Sie zukommen könnten, wenn Sie eine neue Webseite benötigen.

2. Welche Webseite passt zu mir?

Die Kosten einer Webseite hängen neben dem Aufwand auch immer von der Art der Webseite ab. Die verschiedenen Arten können beispielsweise folgende sein:

2.1. One-Pager/ Landingpage

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei einem One-Pager um eine einzelne Seite. Diese bildet oftmals kurz und knapp ab, was Ihr Unternehmen zu bieten hat. Der Besucher findet beispielsweise ein kurzes Portfolio, eine über mich Sektion, an welchem Ort das Unternehmen zu finden ist und eine Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Oftmals wird eine Landingpage auch zur Präsentation von einem spezifischen Produkt verwendet. Um diese Art von Webseite im Internet bereitzustellen, benötigen Sie lediglich eine Domain (z. B. www.ihr-unternehmen.de) und einen Webseitenbaukasten.

Zusammenfassung:

  • Schnell, wenig Aufwand
  • Einzelne Seite
  • Kurz und knapp
  • Wenige detaillierte Informationen über ein bestimmtes Thema/ eine bestimmte Firma/ ein bestimmtes Produkt
  • Kosten: niedrig

2.2. Online Visiten Karte/ Portfolio

Eine online Visiten Karte kann sowohl ein One-Pager als auch eine Homepage mit mehreren Seiten sein. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie wie eine Visitenkarte alle wichtigsten Informationen auf einen Blick abbildet. Dazu gehört beispielsweise das Portfolio/ der Werdegang/ das Angebot, die Adresse des Unternehmens, eine E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Social Media Accounts. Zusätzlich können Informationen über Ihr Unternehmen bereitgestellt werden.

Des Weiteren kann eine Online-Visiten-Karte auch eine Schnittstelle zu verschiedenen Webseiten eines Unternehmens sein. Diese kann beispielsweise auf die Homepage oder den Onlineshop verlinken.

Zusammenfassung:

  • Schnell, wenig Aufwand
  • kurze und prägnante Präsentation des Portfolios, des Werdegangs und/ oder des Unternehmens
  • Darstellung der wichtigsten Informationen
  • Oftmals eine bis wenige Seiten
  • Kosten: niedrig – mittel

2.3. Blog

Ein Blog ist ein beliebtes Medium, um eigenes Wissen und Informationen für das word-wide-web bereitzustellen. Auf einem Blog befinden sich häufig verschiedene Artikel über ein Thema oder einen Themenbereich, indem sich andere Personen informieren können.

Ein Blog ist ein sehr gutes Medium, um potenzielle Kunden über Produkte, Themen und deren Vor- und Nachteile zu informieren. Dies bildet Kundenbindung und schenkt Vertrauen.

Ein einfacher Blog kann über ein Baukastensystem ausgesetzt und veröffentlicht werden. Für mehr individuelle Anpassungsmöglichkeiten eignet sich außerdem ein CMS.

Zusammenfassung:

  • Mittel schnell, etwas aufwändig
  • Bereitstellung von Informationen
  • Akquirierung von potenziellen Kunden (Aufbau von Vertrauen)
  • Kosten: niedrig – mittel

2.4. Homepage/ Business Webseite

Eine Homepage beinhaltet oftmals eine Startseite/ Landingpage, indem das Unternehmen beschrieben wird. Darin werden die Vorteile oder Leistungen des Unternehmens erläutert. Zudem ist eine Homepage die Schnittstelle zu allen weiteren Seiten der Webseite. Diese könnten klassischerweise z. B. eine über mich Seite, Leistungen oder auch ein Onlineshop sein. Für einfache Homepages kann ein Baukastensystem verwendet werden. Soll die Seite komplexer und individueller aufgebaut sein, kommen CMS Systeme oder die individuelle Programmierung zum Einsatz.

Zusammenfassung:

  • Etwas – sehr aufwändig
  • Präsentierung des Unternehmens
  • Darstellung von Verkaufsargumenten
  • Bereitstellung von Informationen
  • Kosten: mittel – hoch

2.5. E-Commerce (Online Shop)

Das Onlineshopping ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Ein Onlineshop bietet alle Funktionalitäten, um physische oder digitale Produkte online zu vermarkten und zu verkaufen. Dazu gehört die Bereitstellung eines Produkts für den Kunden, die Kaufabwicklung, der Versand von Rechnung sowie von Produkten und vieles mehr.

Zusammenfassung:

  • Mittel – sehr schwer (u. a. wegen der Rechtslagen)
  • Mittlere – hohe Kosten
  • Shop mit Produkten, Warenkorb, Kasse, Bestellvorgang und Versand

2.6. Web-App

Eine Web-App ist eine Applikation, die auf den Technologien von HTML, CSS uns JavaScript basiert. Sie kann über einen Browser aufgerufen und benötigt keine Installation auf einem Endgerät, damit sie verwendet werden kann. Die Auswahl an Webapps ist sehr groß und reicht von kleinen Tools bis hin zu bekannten Programmen wie Messengern, Web-E-Mail Programmen oder Office Browser Apps.

Diese Web-Apps können je nach Funktionsumfang sehr schwierig umzusetzen und sehr teuer sein.

Zusammenfassung:

  • Aufwändig – Sehr aufwändig
  • Beliebige Applikation als Web-App
  • Kosten: sehr hoch

2.7. Aufwand vs Kosten

Im Folgenden sehen Sie eine Übersicht der Webseitenarten sowie deren Auswand und die dazugehörigen Kosten.

3. Wie entstehen Webseiten überhaupt?

Um die verschiedenen Webseiten vergleichen zu können, muss man verstehen, wie Webseiten entstehen und funktionieren. Prinzipiell sind alle Webseiten (ob Baukastensystem, CMS oder individuell programmierte Webseite) Computercode, der von einem Browser gelesen und interpretiert werden kann. Dieses Grundgerüst einer Webseite nennt man HTML-Code. Dieser hat weder ein gutes Aussehen noch eine Funktionalität. Man kann sich einen HTML-Code wie ein Gerüst oder ein Skelett vorstellen. Um diesem Skelett einen Kopf, einen Körper, Arme und Beine geben zu können, wird mit CSS das Design, also das Aussehen der Webseite entwickelt. Dank des CSS haben wir jetzt eine schöne Seite bzw. einen Körper mit einem Kopf, Armen und Beinen. Allerdings kann sich dieser Körper noch nicht bewegen. Um die Funktionalität des Körpers einbinden zu können, benötigt man JavaScript. JavaScript kann einer Webseite Ihre Funktionalität geben. Das bedeutet zum Beispiel: „Wenn ich auf diesen Knopf drücke, färbe den Hintergrund Rot“.

Selbstverständlich sind die oben genannten Beispiele sehr vereinfach dargestellt. Dennoch können Sie Ihnen helfen, das Grundkonzept und die Struktur von Webseiten besser zu verstehen.

4. Was möchtest du auf deiner Webseite machen?

Jetzt wissen Sie, welche Arten von Webseiten es gibt und wie der grobe Aufbau einer Webseite funktioniert. Nun stellen Sie sich sicherlich die Frage, für welche Webseitentechnologie Sie sich entscheiden sollten. Die erste mögliche Frage, die Sie sich dafür stellen müssen, könnte sein: „Möchte ich Elemente wie Texte, Bilder, Videos, Produkte etc. selbst ohne Programmierkenntnisse auf der Webseite bearbeiten können oder nicht?“

4.1. Ich möchte selbständig Elemente bearbeiten können

Vorab: Wenn Sie sich für das Bearbeiten von Elementen entschieden haben, nehmen Sie in Kauf, dass nicht alles auf deiner Webseite perfekt und blankpoliert sein wird. Das bedeutet nicht, dass Ihre Webseite schlecht aussieht oder nicht funktioniert. Es bedeutet, dass CMS und Baukastensysteme teilweise nicht 100% individuell eingesetzt werden können.

Für eine bearbeitbare Webseite bieten sich zwei Möglichkeiten an. Ein Baukastensystem und eine CMS (Content-Management-System).

Welche vor und Nachteile bieten ein Baukastensystem und ein CMS?

 

Baukastensystem

CMS

Schwierigkeit/ Einarbeitung

Einfach

Einfach – Schwer

Preis

Ab 4€/ Monat, mehr Funktionalität ab ca. 15-20€/ Monat

Kostenlos (z.B. WordPress.org, Typo3) / kostenpflichtig (WordPress.com)

Funktionalität

Meistens extrem eingeschränkt

Individualisierbar

Unterstützung

Meistens nicht rentabel

Möglich durch Webdesigner/ Agentur

Baukastensystem
  • Schwierigkeit/ Einarbeitung: Einfach
  • Preis: Ab 4€/ Monat, mehr Funktionalität ab ca. 15-20€/ Monat
  • Funktionalität: Meistens extrem eingeschrängt
  • Unterstützung: Meistens nicht rentabel
CMS
  • Schwierigkeit/ Einarbeitung: Einfach – Schwer
  • Preis: Kostenlos (z.B. WordPress.org, Typo3)/ kostenplichtig (WordPress.com)
  • Funktionalität: Individualisierbar
  • Unterstützung: Möglich durch Webdesigner/ Agentur

Wenn Sie Elemente auf Ihrer Webseite selbst anpassen möchten, sprechen wir häufig von einem Baukastensystem oder CMS.

Baukastensysteme wie Shopify, Wix und Squarespace sind meistens sehr einfach zu bedienen. Sie bieten Ihnen eine Möglichkeit, in kürzester Zeit eine eigene Webseite online zu stellen. Allerdings hat diese Einfachheit einen entscheidenden Nachteil – Die Anpassungsmöglichkeit und Individualisierung ist extrem eingeschränkt. Das bedeutet, dass ein Theme (das Aussehen einer Webseite) einmalig festgelegt wird und individuelle Anpassungen ggf. nicht oder nur eingeschränkt möglich sind.

CMS können entweder kostenlos oder kostenpflichtig sein und bieten Ihnen eine ganze Menge um einen relativ einfachen bis fortgeschrittenen Start ins online Business. Meistens wählen Sie in einem CMS ein Theme (dies ist das Aussehen und ggf. auch Funktionalitäten einer Webseite). Gute Themes bieten Ihnen eine zahlreiche Anzahl von Einstellungsmöglichkeiten, die zur Gestaltung und Verwaltung der Webseite benutzt werden können. Zudem werden bei CMS wie beispielsweise WordPress etliche Plugins verschiedenster Hersteller kostenlos und kostenpflichtig Verfügung gestellt. Diese können die Webseite um zahllose Funktionalitäten erweitern. Von Slidern/ Bildergalerien über online Shops und Cookie Banner ist so ziemlich alles dabei.

Für eine schnelle, einfache Webseite würde ich Ihnen demnach ein Baukastensystem und für eine schnelle, individuelle Webseite ein CMS empfehlen. Hier habe ich Ihnen noch eine Reihe an Baukastensysteme und CMS bereitgestellt:

  Art Schwierigkeit Weitgehend anpassbar Kosten
WordPress.org CMS Mittel/ Schwer Ja Kostenlos
Typo3 CMS Mittel/ Schwer Ja Kostenlos
WordPress.com Baukasten Leicht/ Mittel Ja & Nein Ab 4€/ m
Shopify Baukasten Leicht Nein Ab 27€/ m
Wix Baukasten Leicht Nein Ca. 5€/ m
Squarespace Baukasten Leicht Nein Ca. 11€/ m
Baukastensystem
  • WordPress.com
    • Leicht/ mittel
    • eingeschränkt anpassbar
    • ab 4€/ Mon
  • Shopify
    • Leicht
    • sehr eingeschränkt anpassbar
    • ab 27€/ Mon
  • Wix
    • Leicht
    • sehr eingeschränkt anpassbar
    • ab 5€/ Mon
  • Squarespace
    • Leicht
    • sehr eingeschränkt anpassbar
    • ab 11€/ Mon
CMS
  • WordPress.org
    • Leicht/ mittel
    • anpassbar
    • kostenlos
  • Typo 3
    • Leicht/ mittel
    • anpassbar
    • kostenlos

Sie benötigen Hilfe bei Ihrer Entscheidung oder bei der Einrichtung/ Bearbeitung Ihres CMS? Melden Sie sich gerne für ein kostenloses Beratungsgespräch bei mir.

4.2. Ich möchte eine statische Webseite, die perfekt auf meine Bedürfnisse angepasst ist

Wenn Sie sich für eine individuell auf Ihr Unternehmen angepasste Webseite entscheiden, bekommen Sie eine perfekte auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Webseite, die alles kann und genauso aussieht, wie Sie es gerne möchten. Bilder, Farben, Schriftarten, Responsive Design, Animationen … die Liste ist endlos.

Der Nachteil hieran ist selbstverständlich, dass sich beispielsweise Texte und Bilder nicht einfach ohne Programmierkenntnisse ändern lassen. Des Weiteren kann die individuelle Programmierung sehr viel Zeit und Geld in Anspruch nehmen. Eine solche individuelle Webseite kann schnell ein paar Tausend Euro kosten, weshalb Sie oft erst für etablierte Unternehmen interessant wird.

6. Fazit

Wie Sie sicherlich gemerkt haben, können die Kosten einer Webseite sehr variabel sein. Oft lassen sich die Kosten aber durch bestimmte Entscheidungen wie „Möchte ich selbst Hand anlegen?“, „Was benötige ich?“, „Welche Art von Webseite benötige ich?“, „Möchte ich meine Webseite selbst bearbeiten können oder nicht“ und viele weitere, relativ gut abschätzen.

Letztlich müssen Sie selbst entscheiden, was Ihnen bei Ihrer Webseite wichtig ist. Pauschal kann man nicht sagen, wie viel eine Webseite kostet. Der Preis befindet sich in den meisten Fällen zwischen 5 € bis 10.000 €.

Allerdings hoffe ich, dass ich Ihnen gute Einblicke liefern konnte, auf was Sie bei einer Webseite achten müssen und welche Vor- und Nachteile verschiedene Systeme bieten.

Meiner Meinung nach, lohnt sich eine Custom-Webseite für diejenigen, die bereits eine erfolgreiche Webseite betreiben und diese auf das nächste Level anheben möchten. Des Weiteren für diejenigen, die sofort mit einer Premium Grundlage starten möchten oder sehr individuelle, nicht standardisierte Wünsche an eine Seite haben. Eine Individuelle Webseite kann zwar durch den aufwand durch hohe kosten verbunden sein, bietet allerdings eine dementsprechend unbegrenzte Individualisierung und Entfaltungsmöglichkeiten für Ihr Unternehmen. Des Weiteren kann der Programmier- und Scriptcode von Custom Sites in der Regel geringer gehalten werden als der Code von CMS-Systemen, was zu Folge hat, dass die Webseite oft erheblich schneller ist. Nicht nur die Schnelligkeit bringt Vorteile mit, sondern auch die Optimierungsmöglichkeiten sowie die bessere Verträglichkeit mit SEO (Suchmaschinenoptimierung).

Für jeden der frisch in das Online Business startet und ein geringes Budget hat, würde ich zu einem Baukastensystem oder CMS raten. Ersteres ist einfach und günstig für den schnellen Start in das Online Geschäft, zweiteres extrem gut individualisierbar und perfekt für jeden der eine skalierbare und zukunftstaugliche Webseite möchte.

Sie benötigen Hilfe bei Ihrer Entscheidung? Sie benötigen eine Webseite? Sie haben Fragen zu diesem Artikel oder möchten noch mehr über Webdesign, Webseiten und Co. erfahren? Dann melden Sie sich bei meinem kostenlosen Newsletter an und buchen Sie Ihr erstes kostenloses Beratungsgespräch mit mir.

Für Feedback wenden Sie sich gerne an [email protected]

FAQ – Weitere Fragen

Eine Webseite an sich muss keine monatlichen oder jährlichen Kosten verursachen. Abgesehen von einem Baukastensystem oder anderen Abo Modellen, gibt es viele Möglichkeiten Webseiten kostenlos zu erstellen oder auf einmaliger Beizahlbasis zu kaufen und anfertigen zu lassen. Darunter zum Beispiel eine individuell programmierte Webseite oder eine Webseite mit WordPress oder einem anderen kostenlosen CMS.

Trotz alledem kann man mit monatlichen Kosten rechnen, die für Plugins, Erweiterungen und das Hosting der Webseite anfallen. Diese können sehr je Anbieter und Plugin sehr unterschiedlich sein. Für ein Basic Hosting können monatliche Kosten von 2 bis 30 € anfallen. Für leistungsstärkere Web-Server können auch höhere Kosten anfallen.

„Es kommt darauf an“, welche Anforderungen Sie an die Webseite stellen. In dem darüberliegenden Artikel finden Sie viele wichtige Informationen, wie sich die Preise einer Webseite gestalten.

Des Weiteren finden Sie hier meine aktuellen Preise: Preise ansehen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Webseite zu erstellen. Einige sind leichter, manche schwerer. Im algemeinen kann man zwischen Webbaukästen, CMS (Content-Management-Systeme) und Custom Programmierung unterscheiden. Dabei ist ein Baukastensystem die einfachste/ schnellste und die Custom Programmierung die schwerste/ aufwändigste Methode.

  • Bekannte Baukastensysteme sind: Shopify, Wix und Squarespace (und viele weitere)
  • Bekannte CMS sind: WordPress, Typo3 (und weitere) 
  • Mit Custom Programmierung ist die Programmierung von Webseiten mithilfe von Script- und Programmiersprachen gemeint. Zu den verbreitetsten gehören HTML, CSS, JavaScript, PHP, SQL und viele weitere. Des Weiteren kommen bei der Programmierung oft weitere Frameworks und Libraries zum Einsatz (Vue, React, Angular, Laravel, um einzelne zu nennen).

 

Die Herangehensweisen unterscheiden sich nicht nur von der Schwierigkeit, sondern sind maßgebend für den Aufwand und die Kosten einer Webseite.

Jeder, der eine günstige Webseite für sein Unternehmen erstellen möchte, kann auf Baukastensysteme und CMS (Content-Management-System) zurückgreifen. Custom programmierte Webseiten übersteigen häutig ein kleines oder mittleres Budget.

  • Bekannte Baukastensysteme sind: Shopify, Wix und Squarespace (und viele weitere)
  • Bekannte CMS sind: WordPress, Typo3 (und weitere) 

 

Baukastensysteme sind meist schwerer und eingeschränkter individualisierbar als CMS, bieten aber eine extrem schnelle Möglichkeit Online präsent zu sein. CMS hingegen können benutzerfreundlich aufgesetzt werden und bieten häufig auch nach Jahren noch eine gute Grundlage für eine Online Präsente. Diese sind allerdings etwas (wenn auch nicht viel) schwieriger in der Handhabung und benötigen etwas Einarbeitungszeit.

Kosten für eine Webseite können von der Webagentur pauschal pro Webpaket berechnet werden. Alternativ dazu bietet sich eine Abrechnung auf Stundenbasis an.

Sie sollten bereits in den Vorgesprächen darauf achten, alle benötigten Funktionen, Ihre Vorstellungen und Integrationen zu erfassen, damit der Preis der Webseite so genau wie möglich kalkuliert werden kann.

Zudem sollten Sie einen Kostenvoranschlag oder Angebot von Ihrem Webdesigner oder der Webagentur erhalten, damit Sie etwaige Kosten besser einschätzen können.

 

Hier finden Sie meine Preise: Preise ansehen

Einen Mindestpreis für eine Webseite festzulegen, ist sehr schwierig, da es darauf ankommt, welche Anforderungen an die Webseite gestellt werden.

In diesem Artikel können Sie erfahren, wie sich der Preis einer Webseite zusammensetzen kann.

Des Weiteren finden Sie hier meine aktuelle Preisliste: Preise ansehen (Meine kleinen CMS Webseiten Projekte beginnen bei einem Preis von etwa 400 €)

Haben Sie noch nicht genug?

Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen:
Webdesign & Webdevelopment
Wieviel kostet die Erstellung einer Webseite?

Website erstellen Kosten Zusammenfassung Sie wollen nicht den ganzen Artikel lesen? Hier eine kurze Zusammenfassung. Der Preis einer Webseite ist sehr individuell. Es gibt verschiedene

Ansehen »

5 gute Tipps für Ihre Webseite!

Jetzt viele Tipps für eine gute Webseite erhalten. Einfach anmelden und optimieren.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner